Echte Sperrminorität (Sozialversicherungspflicht)

Es ist zwischen einer echten und einer unechten Sperrminorität zu unterscheiden.

Eine echte Sperrminorität umfasst uneingeschränkt alle Entscheidungen der Gesellschafter. Der (Minderheits-)Gesellschafter hat es Kraft seiner Stimmrechte in der Hand, alle Entscheidungen der Gesellschafterversammlung zu verhindern. Kann der Gesellschafter-Geschäftsführer aufgrund seiner Gesellschafterstellung wesentlichen rechtlichen Einfluss auf die Willensbildung der Gesellschaft ausüben, kommt ein abhängiges Beschäftigungsverhältnis nicht in Betracht (ständige Rechtsprechung, so u.a. BSG, Urt. v. 23.06.1994 - B 12 RK 72/92, Urt. v. 25.01.2006 - B 12 KR 30/04 R, Urt. v. 11.11.2015 - B 12 KR 10/14 R).

Es wird fachkundige Unterstützung von spezialisierten Anwälten dringend angeraten.

Siehe auch unser Dienstleistungsangebot Statusprüfstelle sowie unsere Ausführungen zu den Stichworten Sperrminorität und unechte Sperrminorität.

Wir helfen Ihnen gerne - bundesweit!

zum Stichwortverzeichnis Sozialrecht

Wir verwenden Cookies

Entscheiden Sie selbst, ob diese Website neben funktionell zum Betrieb der Website erforderlichen Cookies auch Betreiber-Cookies sowie Cookies für Tracking und Targeting verwenden darf. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen individuell anpassen Einstellungen jetzt speichern Alle Cookies zulassen und speichern
x