Aktuelle Themen - lohnsteuer.de


Kein Werbungkostenabzug beim Erststudium

Kein Werbungkostenabzug beim Erststudium

Nach der Schulzeit gibt es verschiedene Möglichkeiten für eine berufliche Ausbildung. Da gibt es die klassische Lehrausbildung, die überbetriebliche Ausbildung an Berufsschulen und Berufsakademien, das klassische Studium oder auch das duale Studium. Allen gemeinsam ist es, dass sie für den Auszubildenden bzw. Studierenden mit mehr oder weniger Aufwendungen für Fahrtkosten, Wohnung, Ausbildungsunterlagen, Studien- und Schulgebühren usw. verbunden …

weiterlesen


Mehr Aufwendungen bei Auswärtstätigkeiten steuerlich abziehbar

Mehr Aufwendungen bei Auswärtstätigkeiten steuerlich abziehbar

Viele Arbeitnehmer sind häufig beruflich auswärts tätig - zu Meetings und Fortbildungen in einer anderen Stadt, während der ganzen Woche auf einer auswärtigen Baustelle oder als Fernfahrer im Lkw. Dabei fallen regelmäßig zusätzliche Kosten an, sei es für die Übernachtung, für die Verpflegung oder die Fahrten. Diese Reisekosten können in Höhe der nachgewiesenen Aufwendungen, teilweise jedoch nur in Höhe festgelegter Pauschalen vom …

weiterlesen


Lohnerhöhung versus Gehaltsumwandlung

Steuerbegünstigte Lohnbestandteile können auch bei Barlohnverzicht gewährt werden

Lohnerhöhung versus Gehaltserhöhung

Wird über das Gehalt gesprochen, ist meist nur der Brutto- oder gar nur der Nettolohn gemeint. Doch das Arbeitsentgelt ist die Summe aller Lohnbestandteile. Zu ihnen gehören neben dem Barlohn auch die unentgeltlich oder verbilligt gewährten Sachleistungen. Während Barlohn immer mit dem individuellen Steuersatz des Arbeitnehmers steuerpflichtig und sozialversicherungspflichtig ist, kann der Arbeitgeber andere Lohnbestandteile zum Teil steuerfrei gewähren oder pauschal …

weiterlesen


10 Steuertipps zum Jahresende für Arbeitnehmer

Steuertipps zum Jahreswechsel

Steuerliche Abzugsbeträge in 2019 optimal nutzen Tipp 1 – Krankheitskosten und Unterhaltszahlungen als außergewöhnliche Belastungen abziehen Sie haben eine neue Brille erworben, benötigen Zahnersatz oder hatten einen Kuraufenthalt? Dann können Sie Ihre Krankheitskosten steuerlich als …

weiterlesen


Steuerklassenwechsel bis 30. November beantragen

BMF veröffentlicht aktualisiertes Merkblatt zur Steuerklassenwahl

Fristablauf

Gerade zum nahenden Jahresende sollten Arbeitnehmerpaare prüfen, ob sie ihre Lohnsteuerklassen optimal kombiniert haben. Eine Gehaltserhöhung, ein sich abzeichnender Jobverlust oder eine geplante Arbeitszeitverkürzung bei einem (Ehe)Partner - es gibt viele Gründe, die gewählten Steuerklassen zu überprüfen. Die optimal gewählte Steuerklasse spielt auch bei Lohnersatzleistungen wie Krankengeld oder Arbeitslosengeld, aber auch beim Elterngeld eine große Rolle. So …

weiterlesen


Steuerklassenwahl für 2019 nur noch bis zum 30. November möglich

Antrag auf Steuerklassenwechsel

Die Qual der Wahl gibt es auch, wenn es für Ehepaare und eingetragene Lebenspartnerschaften um die günstigste Steuerklassenkombination geht. Sechs Steuerklassen kennt das Lohnsteuerrecht. Steuerklasse I gilt für alleinstehende Arbeitnehmer ohne Kinder im Sinne des Steuerrechts. Für alleinerziehende Elternteile ist die Steuerklasse II anzuwenden, da hier bereits die Kinderfreibeträge berücksichtigt werden. Ein zweites und jedes weitere Beschäftigungsverhältnis …

weiterlesen


Lohnzettel sollte sorgfältig gelesen werden

Lohnzettel sorgfältig lesen

Der monatliche Lohnzettel ist für so manchen Arbeitnehmer ein Buch mit sieben Siegel. In der Regel avanciert der Auszahlbetrag, der auch auf dem Girokonto ankommt, zur wichtigsten Information. Doch es ist von Vorteil, sich mit dem Lohnzettel etwas genauer zu beschäftigen. Denn auch wenn der Arbeitgeber die volle Verantwortung für eine korrekte Lohnabrechnung trägt, ist es hilfreich, wenn Arbeitnehmer von sich aus auf steuerlich relevante Veränderungen in ihrem …

weiterlesen


Von der Abendsonne geblendet

Abendsonne blendet Autofahrer

Jeder Autofahrer kennt das Phänomen, wenn im Herbst die Abendsonne tief steht und - vor allem bei feuchtem Asphalt umso stärker - blendet. Doch welche Bedeutung hat es für den einzelnen Verkehrsteilnehmer? Die unterschätzte Gefahr Während bei …

weiterlesen


Rückwirkende Beendigung der Familienversicherung möglich - Prüfung durch Anwalt notwendig!

Familienversicherung für Angehörige

Die Familienversicherung in der gesetzlichen Krankenversicherung ist eine kostenfreie Versicherung von Ehegatten und Kindern. Da keinerlei Beiträge gezahlt werden, ist die Familienversicherung an strenge Voraussetzungen geknüpft. Eine der Voraussetzungen ist, dass die kostenfrei familienversicherte Person nur über sehr geringes Einkommen verfügen darf. Die Grenze ist aktuell bei 445 Euro (West). 2020 wird die Grenze 455 Euro (West) betragen. Immer wieder bestehen …

weiterlesen


Krankheitskosten nach Wegeunfall: Trotz Werbungskosten steuerlich nicht abziehbar?

Krankheitskosten nach Wegeunfall sind Werbungskosten und keine Sonderausgaben

Unfälle passieren immer wieder. Auch auf dem Weg zu Arbeit. Doch nicht in jedem Fall werden alle Kosten von der Krankenversicherung oder der Berufsgenossenschaft als Träger der gesetzlichen Unfallversicherung übernommen. Dann stellt sich die Frage, ob die selbst getragenen Aufwendungen eines Wegeunfalls steuerlich abziehbar sind. Für den Weg zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte können Arbeitnehmer eine Entfernungspauschale in Höhe von 0,30 Euro …

weiterlesen


Wir verwenden Cookies

Entscheiden Sie selbst, ob diese Website neben funktionell zum Betrieb der Website erforderlichen Cookies auch Betreiber-Cookies sowie Cookies für Tracking und Targeting verwenden darf. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen individuell anpassen Einstellungen jetzt speichern Alle Cookies zulassen und speichern
x