Steuern sparen

Mithilfe steuerfreier oder steuerbegünstigter Leistungen können Arbeitgeber die Lohnkosten in ihrem Unternehmen geschickt senken. Gerade in Zeiten des Mangels an hoch qualifiziertem Personal stellt sich Unternehmern die Frage, wie (gute) Fachkräfte angeworben und langfristig im Unternehmen gebunden werden können.

Die geschickte Gestaltung der Vergütung ist eine große Chance, die mit vielen positiven Effekten auf beiden Seiten verbunden ist. Dazu hat der Gesetzgeber eine Reihe von Möglichkeiten eingeräumt, Arbeitnehmern Zahlungen und Sachleistungen zu gewähren, die steuerfrei oder pauschal besteuert und damit in der Regel ebenfalls beitragsfrei in der Sozialversicherung sind.

Davon profitiert sowohl der Arbeitnehmer als auch der Arbeitgeber. Auch wenn nicht jedes Unternehmen jede der gebotenen Möglichkeiten einsetzen kann, können bereits wenige Leistungen zu einer Win-Win-Situation führen.

Beispiele für steuerfreie oder pauschalbesteuerte Entgeltbestandteile

  • Gutscheine oder andere Sachbezüge bis maximal 44 Euro monatlich (steuer- und sozialversicherungsfrei)
  • Leistungen zur betrieblichen Gesundheitsförderung oder Zuschüsse zu solchen Leistungen bis zu 500 Euro pro Jahr (steuer- und sozialversicherungsfrei)
  • Beiträge zur betrieblichen Altersversorgung über eine Direktversicherung, einen Pensionsfonds oder eine Pensionskasse bis zu 8 % der Beitragsbemessungsgrenze (bis zu 4 % der Beitragsbemessungsgrenze auch sozialversicherungsfrei)
  • Zuschüsse des Arbeitgebers zu Fahrten zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte mit einem privaten Fahrzeug bis zu 0,30 Euro je Entfernungskilometer und Arbeitstag (15 % pauschale Lohnsteuer)
  • Job-Ticket, z. B. Monats- oder Jahreskarte – auch zur privaten Nutzung (steuer- und sozialversicherungsfrei)
  • E-Mobilität: das elektrische Aufladen sowie die Nutzung einer betrieblichen Ladevorrichtung durch ein privates Elektrofahrzeug im Betrieb des Arbeitgebers (steuer- und sozialversicherungsfrei)
  • Private Nutzung eines Dienstfahrrads (steuer- und sozialversicherungsfrei)
  • Zuschläge für Sonntags-, Feiertags- und Nachtarbeit (in prozentual unterschiedlicher Höhe) für tatsächlich geleistete Arbeit (steuer- und sozialversicherungsfrei)
  • Fehlgeldentschädigung (Mankogeld) bis zu 16 Euro monatlich (steuer- und sozialversicherungsfrei)
  • Mitarbeiterverpflegung in betriebsinternen Kantinen oder einem Restaurant (25 % pauschale Lohnsteuer)
  • Belegschaftsrabatt in Höhe von 1.080.Euro pro Jahr monatlich (steuer- und sozialversicherungsfrei)
  • Erholungsbeihilfe in Höhe von 156 Euro pro Jahr sowie 104 Euro für den Ehegatten und 52 Euro je Kind (25 % pauschale Lohnsteuer)
  • Zuschüsse des Arbeitgebers zu Kindergartenbeiträgen (steuer- und sozialversicherungsfrei)
  • Überlassung eines betrieblichen Datenverarbeitungs- und Telekommunikationsgerätes auch zur privaten Nutzung (steuer- und sozialversicherungsfrei)
  • Überlassung von Berufsbekleidung (steuer- und sozialversicherungsfrei)
  • Werkzeuggeld (steuer- und sozialversicherungsfrei)

Wir verwenden Cookies

Entscheiden Sie selbst, ob diese Website neben funktionell zum Betrieb der Website erforderlichen Cookies auch Betreiber-Cookies sowie Cookies für Tracking und Targeting verwenden darf. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen individuell anpassen Einstellungen jetzt speichern Alle Cookies zulassen und speichern
x