Vertretungsbefristung

Hier geht es um die Befristung eines Arbeitsverhältnisses nach § 14 Abs. 1 Satz 2 Nr. 3 TzBfG. Der Sachgrund der Vertretung verlangt nach einem sog. Kausalzusammenhang zwischen dem zeitlich vorübergehenden Ausfall des Vertretenen und der Beschäftigung des Vertreters (siehe dazu auch BAG, Urt. v. 11.2.2015 - 7 AZR 113/13, v. 24.8.2016 - 7 AZR 41/15 und v. 26.10.2016 - 7 AZR 135/15).

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) unterscheidet mehrere Fallgruppen, darunter die sog. unmittelbare und die mittelbare Vertretung.

Nach Auffassung des BAG besteht im Zusammenhang mit der Vertretungsbefristung grundsätzlich keine Pflicht des Arbeitgebers, eine Personalreserve vorzuhalten.

zum Stichwortverzeichnis Arbeitsrecht

Wir verwenden Cookies

Entscheiden Sie selbst, ob diese Website neben funktionell zum Betrieb der Website erforderlichen Cookies auch Betreiber-Cookies sowie Cookies für Tracking und Targeting verwenden darf. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen individuell anpassen Einstellungen jetzt speichern Alle Cookies zulassen und speichern
x