Dienstvereinbarung

Eine Dienstvereinbarung ist eine kollektivrechtliche Vereinbarung zwischen einer Dienststelle, also einer betrieblichen Einheit eines öffentlich-rechtlich organisierten Arbeitgebers (z. B. Uniklinikum, Behörde usw.), und dem Personalrat. Für Dienststellen des Bundes gilt das Bundespersonalvertretungsgesetz (BPersVG), vgl. § 1 BPersVG, und für solche des Landes gilt das Landespersonalvertretungsgesetz (z. B. PersVG MV), vgl. § 1 PersVG MV.

Ihr betriebsverfassungsrechtliches Pendant ist die Betriebsvereinbarung (BV).

zum Stichwortverzeichnis Arbeitsrecht

Wir verwenden Cookies

Entscheiden Sie selbst, ob diese Website neben funktionell zum Betrieb der Website erforderlichen Cookies auch Betreiber-Cookies sowie Cookies für Tracking und Targeting verwenden darf. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen individuell anpassen Einstellungen jetzt speichern Alle Cookies zulassen und speichern
x