Bring Your Own Device (BYOD)

Hierbei handelt es sich um den Fall, dass ein Arbeitnehmer von ihm privat erworbene und auch privat genutzte Hardware (z. B. ein Smartphone) nutzt, um damit (auch) Zugriff auf dienstliche Daten und die IT-Infrastruktur seines Arbeitgebers zu nehmen, dies mit Zustimmung des Arbeitgebers.

Zu den in diesem Zusammenhang auftretenden Fragestellungen und Lösungsansätzen siehe Wisskirchen/Schiller, DB 2015, S. 1163 ff.

zum Stichwortverzeichnis Arbeitsrecht

Wir verwenden Cookies

Entscheiden Sie selbst, ob diese Website neben funktionell zum Betrieb der Website erforderlichen Cookies auch Betreiber-Cookies sowie Cookies für Tracking und Targeting verwenden darf. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen individuell anpassen Einstellungen jetzt speichern Alle Cookies zulassen und speichern
x