Änderungsvorbehalte

In zahlreichen Fällen besteht auf Seiten des Arbeitgebers ein Bedürfnis danach, arbeitsvertragliche Inhalte, insbesondere Vergütungsbestandteile, flexibel auszugestalten. Das kann etwa ein Weihnachtsgeld betreffen, darüber hinaus ganz allgemein Sonderzahlungen, hinsichtlich derer sich der Arbeitgeber nicht (langfristig) binden möchte.

Änderungsvorbehalte sind der Freiwilligkeitsvorbehalt, der Widerrufsvorbehalt sowie die Teilbefristung.

Sämtliche Änderungsvorbehalte sind nur innerhalb der durch die Rechtsprechung gesetzten rechtlichen Grenzen möglich.

zum Stichwortverzeichnis Arbeitsrecht

Wir verwenden Cookies

Entscheiden Sie selbst, ob diese Website neben funktionell zum Betrieb der Website erforderlichen Cookies auch Betreiber-Cookies sowie Cookies für Tracking und Targeting verwenden darf. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen individuell anpassen Einstellungen jetzt speichern Alle Cookies zulassen und speichern
x