Lohnsteuer Freeware: Steuererklärung gratis

Warum teure PC-Steuerprogramme kaufen, wenn es die gleiche Leistung auch kostenlos gibt? So denken jedes Jahre Tausende Deutsche und entscheiden sich für eines der gratis Software-Pakete aus dem Internet. Wer sich bisher noch nicht mit Steuerfragen beschäftigt hat, ist jedoch häufig unsicher, ob die angebotene Freeware wirklich hält, was sie verspricht.

Lohnsteuer Freeware rentiert sich nur, wenn sie den Benutzer sicher durch alle Punkte der Steuererklärung führt. Darüber hinaus sollte sie möglichst viele steuerliche Besonderheiten berücksichtigen. Die Steuererklärung per PC empfiehlt sich generell für alle, die bereits einige Vorkenntnisse haben und bereit sich, geduldig in die Materie zu vertiefen. Im Gegensatz zu kostenpflichtigen Programmen hat Freeware dabei nur selten weitere Tools wie Musterbriefe oder ausdruckbare Anlagen. Auch auf eine umfassende Hilfefunktion oder ein elektronisches Handbuch müssen Nutzer meist verzichten. Dafür bekommen sie allerdings funktionsfähige Lösungen für alle gängigen Steuerberechnungen.

Technisch setzt die herunterladbare Freeware in der Regel auf eines der gängigen Kalkulationsprogramme auf, etwa als Zusatzfunktion zu Excel oder Open Office-Programmen. Wer rasch vorankommen möchte, sollte daher Grundkenntnisse in diesen Anwendungen mitbringen. Dann erhält er ein sinnvolles Tool, mit dem sich auf Knopfdruck Lohnsteuer, Kirchensteuer und Solidaritätszuschlag berechnen lassen.

Ausgereifte Lohnsteuer Freeware berücksichtigt auch Kinderfreibeträge und bietet Eingabefelder für Kinderbetreuungskosten, Reisekosten und – zunehmend aktuell – Pflegekosten von Angehörigen. Verheiratete können profitieren, wenn das Programm mehrere Vergleichsberechnungen zur Veranlagung von Ehepaaren erlaubt. Nur so lässt sich vor der Abgabe beim Finanzamt klären, welche Variante am lukrativsten ist.

Wer einen günstigen und einfach zu bedienenden Rechner für seine Lohnsteuer sucht, ist deshalb mit Freeware gut bedient. Um einen Überblick zu erhalten, welche Freeware die persönlichen Bedürfnisse am besten beantwortet, lohnt der Vergleich. Eine Beratung durch den Steuerberater oder einen Lohnsteuerhilfeverein kann die Software dennoch nicht ersetzen. Bild : © Dieter Schütz / pixelio.de

, , ,